Datum: 18.05.2017 - Aktuell

Genesungswünsche für an Leukämie erkrankten Tim Lobinger

Tiefe Betroffenheit hat die Nachricht ausgelöst, dass der frühere Stabhochspringer Tim Lobinger schwer erkrankt ist und an Blutkrebs leidet. Über 20 Jahre lang war er einer der markantesten deutschen Leichtathleten. Von 1993 bis 1996 trug der 44-Jährige das Trikot des TSV Bayer 04 Leverkusen.

Genesungswünsche für an Leukämie erkrankten Tim Lobinger

Tim Lobinger (auf dem Foto mit Richard Spiegelburg und Danny Ecker) unterzieht sich derzeit in seiner Wahlheimat München einer Chemotherapie. Nach der Diagnose im März sei die stationäre Behandlung eingeleitet worden, ließ Lobinger über sein Management mitteilen. Zudem sei eine Stammzelltransplantation geplant. „Bisher reagiert Tim positiv auf die äußerst aggressive Behandlung, was ihn und die behandelnden Ärzte vorsichtig optimistisch stimmt. Dennoch wird der Heilungserfolg von vielen Faktoren abhängen", erklärte sein Management am Donnerstag. Zu weiteren Details wolle man sich nicht äußern. Allerdings solle vermieden werden, dass über seine Krankheit spekuliert wird. Deshalb erfolge der Schritt in die Öffentlichkeit.

Während seiner Zeit beim TSV Bayer 04 Leverkusen wurde er von Leszek Klima trainiert. 1993 und 1994 holte Tim Lobinger den Deutschen Meistertitel. 1996 wurde er Deutscher Hallenmeister. In Atlanta erkämpfte er bei den Olympischen Spielen Platz sieben. Im Jahr darauf avancierte er zum ersten deutschen Stabhochspringer, der im Freien die Sechs-Meter-Marke überwand. Zwei Jahre später gelang ihm das in Oslo ein weiteres Mal. 2003 gewann er in Birmingham Gold bei den Hallen-Weltmeisterschaften. Bei Freiluft-Europameisterschaften holte Tim Lobinger insgesamt drei Medaillen.

„Die Nachricht bestürzt uns“, sagte Paul Heinz Wellmann, der Geschäftsführer der Leichtathletikabteilung des TSV Bayer 04 Leverkusen, am Donnerstag. „Tim hat bei uns bleibende Eindrücke hinterlassen, auch aufgrund seines überaus kumpelhaften Wesens. Wir wünschen ihm alles Gute und eine baldige Genesung.“ Seitens der TSV-Stabhochsprunggruppe hieß es: „Wer Tim kennt, weiß dass er ein großer Kämpfer ist. Wir sind davon überzeugt, dass er sich nicht kleinkriegen lässt und alles daransetzen wird, wieder gesund zu werden. Wir drücken ihm ganz fest die Daumen.“

Von: Harald Koken

Relevante Athleten

Danny Ecker

Von Leverkusens Höhenjägern ist Danny Ecker der erfolgreichste: Der zweifache Familienvater ist Hallen-Europameister und WM-Dritter. Als erster und bisher einziger deutscher Stabhochspringer übersprang er in der Halle die magische Grenze von 6,00 Metern.

Disziplin: Stabhochsprung
Trainer:
Bestleistung: 6,00 m (2001/Halle),
5,93 m (1998/Freiluft)
Zum Profil von Danny Ecker

Richard Spiegelburg

Seit über einem Jahrzehnt geht Richard Spiegelburg für den TSV Bayer 04 auf Höhenjagd und absolvierte 2001 sein erfolgreichstes Jahrs, als er Deutscher Meister und WM-Sechster wurde.

Disziplin: Stabhochsprung
Trainer:
Bestleistung: 5,85 m (2001)
Zum Profil von Richard Spiegelburg

Relevante Artikel

16.09.2017 - Aktuell

Borkum: TSV-Trio trotzt dem Nordsee-Wind

Hammerwerferin Susen Küster vom TSV Bayer 04 Leverkusen hat am Samstag beim zum zweiten Mal ausgetragenen Wurf-Meeting auf der Nordsee-Insel Borkum bei schwierigen Bedingungen Platz zwei erkämpft. Vor rund 500 Schaulustigen schlugen sich auch die beiden anderen Leverkusenerinnen achtbar und holten dritte Plätze.

Mehr lesen
15.09.2017 - Aktuell

EAA nominiert Konstanze Klosterhalfen

Der europäische Leichtathletik-Verband EAA hat Konstanze Klosterhalfen vom TSV Bayer 04 Leverkusen für die Wahl zum "Rising Star" 2017 nominiert, also in der Kategorie großer Talente.

Mehr lesen
Alle Neuigkeiten lesen