Datum: 14.02.2017 - Aktuell

Gratulation! Heide Ecker-Rosendahl ist 70

Mehr denn je hat unsere stellvertretende Abteilungsleiterin am heutigen Dienstag viele Hände zu schütteln. Denn Heide Ecker-Rosendahl vollendet ihr 70. Lebensjahr.

Gratulation! Heide Ecker-Rosendahl ist 70

Die überregionalen Medien erinnerten angesichts des Ehrentages an ihre Parforceritte bei den Olympischen Spielen 1972. In München gewann sie Gold im Weitsprung und holte zudem den Sieg mit der deutschen Sprint-Staffel - in Weltrekordzeit. Außerdem erkämpfte "Gold-Heide" Silber im Fünfkampf. "Ich habe die Zeit sehr genossen. Egal, wo man hin kam, alle haben gejubelt und waren in das Fest eingebunden", sagte die als "Mädchen mit den roten Ringelsocken" populär gewordene Jubilarin dem Online-Portal leichtathletik.de. "Wenn im Stadion 80.000 Zuschauer sind, die alle deinen Vornamen rufen, da bekommt man schon Gänsehaut."

Sportministerium gratulierte

Zu den Gratulanten zählte Nordrhein-Westfalens Sportministerin Christina Kampmann. "Heide Ecker-Rosendahl wurde durch ihre Sige bei der 4x100-Meter-Staffel und im Weitsprung zu einem Idol. Bis heute engagiert sie sich für den Nachwuchsleistungssport in Nordrhein-Westfalen. Herzlichen Dank dafür und meine Glückwünsche zum Geburtstag", sagte die Ministerin. 

Mit Ausnahme der Spiele von Moskau 1980 und dem letztjährigen Wettkampf in Rio de Janeiro hat Heide Ecker-Rosendahl seit 1964 alle Olympischen Sommerspiele vor Ort mit erlebt. Allerdings in unterschiedlichen Funktionen. So zum Beispiel als Kolumnistin für eine Zeitung oder als Präsidiumsmitglied des Deutschen Leichtathletikverbandes. 

Weiterhin dem Sport verbunden

Mit dem Sport verbunden ist Heide Ecker-Rosendahl unter anderem auch als Vorstandsmitglied der Sportstiftung Nordrhein-Westfalens. "Ich verfolge, was die Athleten, die ich persönlich kenne, machen. Das interessiert mich", sagt die Fünfkampf-Europameisterin von 1971, die 2011 in die Hall of Fame des deutschen Sports aufgenommen wurde. Selbst fit hält sie sich unter anderem mit Krafttraining und auf dem Ergometer beziehungsweise auf dem Rad oder auf Skiern. Wie bei fast jeder Deutschen Meisterschaft wird sie am Wochenende (18./ 19. Februar) auch bei der Hallen-DM in Leipzig zu Gast sein. 

Von: Harald Koken

Relevante Artikel

21.06.2018 - Aktuell

Drei TSV-Mehrkämpfer im Nationaltrikot

Vier Tage nach dem entscheidenden Wettkampf in Ratingen hat der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) am Donnerstag das deutsche Mehrkampf-Aufgebot für die Europameisterschaften in Berlin und den...

Mehr lesen
20.06.2018 - Aktuell

Christian von Wrede Sieger mit DM-Norm

Christian von Wrede vom TSV Bayer 04 Leverkusen hat am Mittwoch in Bedburg über 400 Meter Hürden gewonnen. In 53,67 Sekunden hakte der 26-Jährige erneut die Norm für die Deutschen Meisterschaften in...

Mehr lesen
Alle Neuigkeiten lesen