Datum: 12.03.2017 - Aktuell

Katharina Molitor mit Deutschland-Team auf Rang zwei

Der Winterwurf-Europacup bietet den Wurfspezialisten alljährlich eine erste Standortbestimmung für die folgende Freiluftsaison. Am Sonntag (12. März) machte es die Speerwurf-Weltmeisterin von 2015 Katharina Molitor spannend und packte auf Gran Canaria (Spanien) erst im letzten Durchgang ihre beste Tagesweite aus.

Katharina Molitor mit Deutschland-Team auf Rang zwei

Dass Katharina Molitor Nervenstärke besitzt, ist spätestens seit 2015, als sie sich im letzten Versuch zur Weltmeisterin krönte, klar. Und auch auf der Kanareninsel Gran Canaria sollte es wieder so sein. Nach einem etwas holprigen Start mit einem ungültigen Versuch steigerte sich die 33-Jährige von Wurf zu Wurf, bis ihr Speer im sechsten und abschließenden Durchgang bei 58,25 Meter landete. In der Endabrechnung bedeutete ihre Weite Rang fünf.

In der Teamwertung belegten die deutschen Frauen hinter Frankreich (4.239 Punkte) mit 4.219 Zählern Platz zwei.

Von: Mareike Brischke

Relevante Athleten

Katharina Molitor

2015 war das Jahr von Katharina Molitor! Bei der WM in Peking beeindruckte sie mit jeder Menge Nervenstärke und gewann mit persönlicher Bestleistung WM-Gold! 2017 warten die Weltmeisterschaften in London auf die Volleyball spielende Speerwerferin!

Disziplin: Speerwurf
Trainer:
Bestleistung: 67,69 m (2015)
Zum Profil von Katharina Molitor

Relevante Artikel

28.07.2017 - Aktuell

Jennifer Oeser offiziell verabschiedet

Siebenkämpferin Jennifer Oeser ist am Donnerstag im Rahmen der Stabhochsprung Classics offiziell vom TSV Bayer 04 Leverkusen verabschiedet worden. Abteilungsleiter Dr. Frank Kobor ließ ihre erfolgreiche Laufbahn noch einmal Revue passieren.

Mehr lesen
27.07.2017 - Aktuell

Menno Vloon fliegt in Leverkusen am höchsten

Der niederländische Rekordler Menno Vloon hat am Donnerstag die achte Auflage der Stabhochsprung-Classics im Manforter Stadion in Leverkusen für sich entschieden. Im Stechen setzte er sich mit 5,76 Meter gegen Weltmeister Shawn Barber durch. Lokalmatador Bo Kanda Lita Baehre steigerte sich auf 5,61 Meter. Bei den Frauen gewann die Schwedin Michaela Meijer mit 4,51 Meter vor der höhengleichen Annika Roloff. Drei Landesrekorde fielen.

Mehr lesen
Alle Neuigkeiten lesen