Datum: 24.02.2019 - Aktuell

DHM Jugend Tag zwei: 3x800-Meter-Staffel gewinnt DM-Titel

Am zweiten Tag der deutschen U20-Hallenmeisterschaften war es die 3x800-Meter-Staffel der Frauen, die aus Leverkusener Sicht für den krönenden Abschluss sorgte. Das Trio siegte in 6:31,11 Minuten vor dem Team aus Köln.

DHM Jugend Tag zwei: 3x800-Meter-Staffel gewinnt DM-Titel

Traditionell werden im Rahmen der nationalen U20-Titelkämpfe auch die neuen Deutschen Meister in den Langstaffeln der Frauen und Männer ermittelt. Berit Scheid, Lena Klaassen und Rebekka Ackers ließen der Konkurrenz keine Chance und gewannen erneut den Titel. Dabei freute sich insbesondere Lena Klaassen, die in diesem Winter aufgrund anhaltenden Fußproblemen kein Rennen bestreiten konnte: „ Es war toll, hier zu laufen. Aufgrund der Absage von Sarah Schmidt und Tabea Marie Kempe war ich diejenige, die die Staffel retten konnte. Ich habe das sehr gern gemacht. Und der Fuß hat auch gehalten.“

Für weitere Top-Acht-Plätze sorgten Hochspringer Florian Hornig und Sprintern Frieda Breitkopf. Florian Hornig floppte souverän über 1,95 Meter und freute sich über Rang sechs. Über 200 Meter stoppte die Uhr für Frieda Breitkopf nach 25,35 Sekunden. Im Vorlauf war sie mit 25,04 Sekunden noch etwas schneller unterwegs. „Wir hatten in den Vorläufen unheimlich lange Wartezeiten und irgendwie fühle ich mich heute nicht in Topform. Dafür, dass ich im Finale auf Bahn eins gelaufen bin, war die Zeit in Ordnung“, erzählte Frieda Breitkopf anschließend.

In den Finals der 4x200-Meter-Staffeln wurden die TSV-Vereinsfarben von zwei Leverkusener Teams vertreten. Bei der männlichen Jugend U20 gewannen Thorben Könemund, Tim Eikermann, Patrick Zuralski und Henri Schlund in 1:29,86 Minuten das B-Finale. In der Endabrechnung bedeutete die Zeit Platz vier. „Unser Schlussläufer hatte im Vorlauf einige Verletzungsprobleme. Deshalb mussten wir für das Finale noch einmal unsere Aufstellung umstellen. Dass es unter diesen Umständen doch noch so gut lief, ist mega“, freute sich das Quartett.

In der weiblichen Jugend U20 gelang Stefanie Schulz, Frieda Breitkopf, Berenike Paul und Allegra Hildebrand ein kleines Kunststück. In 1:42,26 Minuten liefen sie exakt dieselbe Zeit wie im Vorlauf. Am Ende belegten sie einen guten fünften Platz.

Von: O-Töne: Harald Koken/ Text: Mareike Brischke

Relevante Athleten

Lena Klaassen

Disziplin: Mittelstrecke
Trainer:
Bestleistung: 400 Meter: 58,56 sec (2007)
800 Meter: 2:05,27 min (2015)
800 Meter (Halle): 2:07,27 min (2015)
1.500 Meter: 4:18,83 min (2014)
1.500 Meter (Halle): 4:22,29 (2017)
2.000 Meter Hindernis: 6:58,22 min (2010)
3.000 Meter: 9:44,94 min (2015)
5 Kilometer: 17:30 min (2010)
Zum Profil von Lena Klaassen

Henri Schlund

Disziplin: Zehnkampf
Trainer:
Bestleistung: Zehnkanpf: 7057 Punkte
400mH: 53,36sek
Zum Profil von Henri Schlund

Relevante Artikel

23.06.2019 - Aktuell

Rebekka Ackers in Koblenz Vierte

Bei einem 800-Meter-Lauf in Koblenz haben Rebekka Ackers (2:09,90 min) und Berit Scheid (2:11,94 min) vom TSV Bayer 04 Leverkusen am Sonntag die Plätze vier und fünf belegt.

Mehr lesen
22.06.2019 - Aktuell

Tobias Lange nah an der Bestzeit

Tobias Lange vom TSV Bayer 04 Leverkusen hat am Samstag in Tübingen einen gelungenen Saisoneinstieg über 400 Meter gefeiert. Mit dem zweiten Platz in 46,88 Sekunden blieb er nur fünf Hundertstel über...

Mehr lesen
Alle Neuigkeiten lesen