Datum: 10.02.2019 - Aktuell

Louisa Grauvogel schnell wie nie

Die Leverkusener Siebenkämpferin Louisa Grauvogel hat am Sonntag im lothringischen Metz einmal mehr ihre Sprintfähigkeit unter Beweis gestellt. Über 60 Meter Hürden stellte die 22-Jährige ihre Bestzeit ein. Über 60 Meter rannte die Athletin von Erik Schneider so schnell wie nie.

Louisa Grauvogel schnell wie nie

Die 8,12 Sekunden über 60 Meter Hürden, die Louisa Grauvogel in Metz zum zweiten Mal ablieferte, sind nur zwei Hundertstel weniger, als der Deutsche Leichtathletik-Verband für einen Start bei den Hallen-Europameisterschaften Anfang März in Glasgow verlangt. Und für die frühere Siebenkampf-Dritte der U18-WM und U20-EM Zusatzmotivation für die Deutschen Hallen-Meisterschaften am kommenden Wochenende in Leipzig. Dort möchte sie im Hürdensprint aufs Treppchen. Und das in 8,10 Sekunden oder schneller.

Ihr in Metz auf flotte 7,42 Sekunden gesteigerter Hausrekord über 60 Meter dürfte ihr weiteren Auftrieb geben. „Das lässt uns hoffnungsvoll nach Leipzig blicken“, sagte ihr Trainer Erik Schneider in Anspielung auf die Hallen-DM.

Foto: Frank Zeising

Von: Harald Koken

Relevante Artikel

20.02.2019 - Aktuell

Leverkusener Quartett für Hallen-EM nominiert

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat vier Asse vom TSV Bayer 04 Leverkusen für die Hallen-Europameisterschaften nominiert, die am übernächsten Wochenende (1. bis 3. März) im schottischen...

Mehr lesen
17.02.2019 - Aktuell

DM Tag zwei: TSV-Männer gewinnen drei DM-Titel

Am zweiten Tag der Deutschen Hallenmeisterschaften in Leipzig gewannen Stabhochspringer Bo Kanda Lita Baehre, Hochsprung-Europameister Mateusz Przybylko und die 4x200-Meter-Staffel der Männer Gold....

Mehr lesen
Alle Neuigkeiten lesen