Datum: 10.02.2018 - Aktuell

Tobias Scherbarth gewinnt in Chemnitz

TSV-Stabhochspringer Tobias Scherbarth hat am Samstag in Chemnitz seine Saison-Bestleistung in der Halle auf 5,50 Meter geschraubt und damit Platz eins belegt – vor U23-Europameister Ben Broeders (Belgien), der 5,40 Meter schaffte.

Tobias Scherbarth gewinnt in Chemnitz

Tobias Scherbarth nahm die selbst gewählte Anfangshöhe von 5,30 Meter auf Anhieb. 5,40 Meter ließ der 32-Jährige, der einige Monate in Australien und Neuseeland verbracht und dort kürzlich unter freiem Himmel 5,65 Meter übersprungen hat, aus, um anschließend 5,50 Meter im zweiten Versuch abzuhaken. Damit packte er gegenüber dem PSD Bank Meeting vier Tage in Düsseldorf bereits fünf Zentimeter drauf. 5,60 Meter waren diesmal noch zu hoch. Vor den Deutschen Hallen-Meisterschaften am kommenden Wochenende in Dortmund steht Tobias Scherbarth nun an vierter Stelle der nationalen Saison-Rangliste - mit deutlich Luft nach oben.

Robin Pieper überquerte 5,20 Meter und sprang damit exakt so hoch wie zwei Wochen zuvor im niederländischen Zoetermeer. Das langte in Chemnitz zu imaginärem Bronze. Daniel Spiegelhoff holte wie beim Season Opening Anfang Januar in Leverkusen 5,10 Meter und belegte damit Platz vier, gefolgt von Tim Jaeger (alle TSV Bayer 04 Leverkusen), der 5,00 Meter bewältigte und damit ebenfalls seine Saison-Bestleistung einstellte.

Ein TSV-Duo war am Samstagabend in Zweibrücken nicht so erfolgreich wie erhofft: Karsten Dilla kam im dritten Versuch über 5,40 Meter und ließ 5,50 Meter aus. 5,60 Meter schaffte er dann nicht mehr. Bo Kanda Lita Baehre musste leider mit einem Salto Nullo schon bei der Anfangshöhe von 5,30 Meter die Stäbe packen. Ungewöhnlich, aber originell war die Athletenpräsentation: Das Starterfeld stellte sich dem Zweibrücker Publikum passend zur „fünften Jahreszeit" verkleidet vor.

Von: Harald Koken

Relevante Athleten

Tobias Scherbarth

Disziplin: Stabhochsprung
Trainer:
Bestleistung: 5,76 m (Halle/2009)
5,75 m (2016)
Zum Profil von Tobias Scherbarth

Relevante Artikel

20.02.2018 - Aktuell

TSV-Trio für Hallen-WM nominiert

Drei Leistungsträger vom TSV Bayer 04 Leverkusen sind in die deutsche Nationalmannschaft berufen worden, die vom 1. bis 4. März bei den Hallen-Weltmeisterschaften in Birmingham (Großbritannien) antritt. Neben Konstanze Klosterhalfen und Mateusz Przybylko ist auch Yasmin Kwadwo dabei.

Mehr lesen
19.02.2018 - Aktuell

Goldene Impressionen

Die fünf Deutschen Hallen-Meister des TSV Bayer 04 Leverkusen standen am Wochenende auch im Mittelpunkt der Berichterstattung des Online-Portals leichtathletikTV, das vom ersten Start bis zum finalen Zieleinlauf live aus der Helmut-Körnig-Halle in Dortmund streamte. Alle Siegerinnen und Sieger kamen außerdem im Interview zu Wort.

Mehr lesen
Alle Neuigkeiten lesen