Datum: 12.10.2017 - Aktuell

Top Saisonbilanz: Die TSV-Asse stachen

Die Läufer, Springer und Werfer des TSV Bayer 04 haben in diesem Sommer gehörig Gas gegeben. Konstanze Klosterhalfen, Mateusz Przybylko, Bo Kanda Lita Baehre – das sind nur drei von vielen Top-Athleten, die in der nun abgelaufenen Saison die Leverkusener Erfolgsgeschichte fortgeschrieben haben.

Top Saisonbilanz: Die TSV-Asse stachen

Sie läuft und läuft und läuft und rennt meistens allen davon. Von Müdigkeit keine Spur. Selbst im letzten Saisonrennen setzte sich Konstanze Klosterhalfen einmal mehr selbst die Krone auf. Nur wenige Tage nachdem sie in Birmingham (Großbritannien) den deutschen Rekord über 3.000 Meter (8:29,89 Minuten) verbessert hatte, lief die U23-Europameisterin in Berlin mit 3:58,92 Minuten deutschen U23-Rekord über 1.500 Meter. Vor allem mit ihrer pfeilschnellen Schlussrunde beeindruckte die Athletin von TSV-Coach Sebastian Weiß.

Mit seinem Satz über 2,35 Meter hat sich Hochspringer Mateusz Przybylko schlagartig ins Rampenlicht katapultiert. In der Jahres-Weltbestenliste steht der 25-Jährige damit auf Platz zwei. Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in London (Großbritannien) hat der Schützling von Hans-Jörg Thomaskamp einen beachtlichen fünften Platz belegt. Optimistisch blickt er nun Richtung Heim-Europameisterschaften: „Nächstes Jahr in Berlin haue ich einen raus, da will ich eine Medaille“, sagte Mateusz Przybylko, der sich sogar das Startrecht beim Diamond League-Finale in Zürich (Schweiz) sicherte.

Molitor und Spiegelburg vorbildlich

Speerwerferin Katharina Molitor hat bei der Leichtathletik-WM Platz sieben belegt. Zwar konnte die 33-Jährige ihren zwei Jahre zuvor erkämpften Titel nicht erfolgreich verteidigen, zog sich aber dennoch achtbar aus der Affäre. Die deutsche Stabhochsprung-Rekordlerin Silke Spiegelburg, verletzungsbedingt spät in Schwung gekommen, war zum sechsten Mal bei Welt-Titelkämpfen dabei. In buchstäblich allerletzter Sekunde erfüllte Hammerwerferin Susen Küster mit einer Steigerung auf 71,25 Meter die WM-Norm und wurde vom Deutschen Leichtathletik-Verband in den London-Kader berufen.

Mit ihrer Leistung setzte sich die TSV-Werferin an die Spitze der deutschen Saison-Rangliste gesetzt. Nur drei deutsche Hammerwerferinnen warfen jemals weiter. Schade, dass sich Sprinter Aleixo Platini Menga kurz vor Beginn verletzte und den WM-Start absagen musste. Kugelstoßer Jan Josef Jeuschede überraschte zunächst als Deutscher Vize-Meister und pirschte sich dann immer näher an die 20-Meter-Marke heran. Zurzeit liegt seine Bestmarke bei 19,49 Metern – Tendenz steigend.

Shooting-Star Daniel Hoffmann

Zu den Aufsteigern der Saison gehört Sprinter Daniel Hoffmann, der zunächst den Titel des Deutschen U23-Meisters einheimste und dann bei der U23-EM in Bydgoszcz (Polen) mit der Nationalstaffel den Titel erkämpfte. Mit Kai Köllmann gehörte ein Zweiter TSV-Sprinter zum Europameister-Quartett. TSV-Siebenkämpferin Caroline Klein holte in Bydgoszcz mit einer eindrucksvollen Aufholjagd den sechsten Platz. Schon Mitte Juni hatte die Athletin von Markus Irrgang in Bernhausen mit der Bestleistung von 6.007 Punkten ein Achtungszeichen gesetzt. TSV-Zehnkämpfer Torben Blech schaffte bei der U23-EM Platz neun.

Bei den U20-Europameisterschaften in Grosseto (Italien) standen zwei TSV-Nachwuchsathleten auf dem Treppchen: Jennifer Montag lief mit der deutschen 4x100-Meter-Staffel zu Gold und zum neuen Weltrekord. Stabhochspringer Bo Kanda Lita Baehre freute sich über die Vize-Meisterschaft. National agierte der Schützling von Christine Adams sozusagen als Meister aller Klassen. Der 18-Jährige sackte nicht nur in der U20 den Deutschen Meistertitel ein, sondern auch in der U23 und – alle Achtung – bei den Männern.

Mareike Arndt Seriensiegerin

Mareike Arndt heimste zum zweiten Mal in Folge den Titel der nationalen Meisterin im Siebenkampf ein und legte auch den Grundstein für den Deutschen Meistertitel in der Mannschaftswertung. Team-Silber gab es für die TSV-Zehnkämpfer der U20. Alexander Everts holte im Zehnkampf der Männer Bronze. Bei den Deutschen Meisterschaften der Langstaffeln waren Rebekka Ackers, Lena Klaassen und Carolin Walter über 3x800 Meter nicht zu schlagen.

Bei den Deutschen Meisterschaften der Altersklasse U16 in Bremen gewann der TSV-Nachwuchs drei Medaillen. Gold ging an die Staffel der weiblichen Jugend U16 und an Stabhochspringer Finn Jakob Torbohm. Bronze gewann Speerwerferin Pauline Hillebrand. Pauline Hillebrand holte bei den Deutschen Jugend-Mehrkampfmeisterschaften den Titel. Im Siebenkampf der W15 sammelte sie 3.894 Punkte - eine Steigerung um fast 100 Zähler und neuer U16-Rekord für den Leichtathletikkreis Bergisches Land. Ihr Team erkämpfte DM-Silber.

Von: Harald Koken

Relevante Athleten

Mareike Arndt

Disziplin: Siebenkampf
Trainer:
Bestleistung: 100 Meter Hürden: 13,44 Sekunden (2017)
Hochsprung: 1,66 Meter (2017)
Kugel: 14, 89 Meter (2017)
200 Meter: 23,89 Sekunden (2017)
Weit: 6,08 Meter (2017)
Speer: 44,25 Meter (2017)
800 Meter: 2:17,08 Minuten (2014)
Siebenkampf: 6.106 Punkte (2017)
Zum Profil von Mareike Arndt

Torben Blech

Zehn Disziplinen auf Top-Niveau – für Torben Blech kein Problem. Im Juni 2017 qualifizierte sich der 22-Jährige als bester deutscher U23-Athlet mit neuer Bestleistung von 7.872 Punkten für die U23-EM.

Disziplin: Zehnkampf
Trainer: Axel Berndt
Bestleistung: Zehnkampf 7.872 Punkte
100 m 10,84 sec
200 m 21,,83 sec
400 m 50,58 sec
110 m Hürden 14,41 sec
Hochsprung 2,00 m
Stabhochsprung 5,30 m
Weitsprung 7,39 m
Kugelstoß 14,94 m
Diskuswurf 43,26 m
Speerwurf 58,18 m
Zum Profil von Torben Blech

Alexander Everts

Disziplin: Zehnkampf
Trainer:
Bestleistung: 6741 Punkte
Zum Profil von Alexander Everts

Relevante Artikel

15.12.2017 - Aktuell

Gina Lückenkemper NRW-Sportlerin des Jahres

Die schnellste Frau Deutschlands hat am Freitagabend bei der nordrhein-westfälischen Sportlerwahl in Düsseldorf einen überzeugenden Sieg gefeiert: TSV-Neuzugang Gina Lückenkemper sprintete als „Sportlerin des Jahres“ ihren Mitbewerberinnen einmal mehr davon. Pamela Dutkiewicz belegte Platz zwei. Ihr Coach Slawomir Filipowski wurde als Trainer, Falk Wendrich als Newcomer des Jahres ausgezeichnet.

Mehr lesen
15.12.2017 - Aktuell

Ehrungen zum Jahresabschluss

Gut gefüllt präsentierte sich das Foyer der Fritz-Jacobi-Halle bei der Jahresabschlussfeier der Jugend-Leichtathleten des TSV Bayer 04 Leverkusen. Der Traditionsverein hatte seine Nachwuchs-Akteure zu diesem weihnachtlichen Beisammensein eingeladen. Auch Ehrungen standen auf dem Programm.

Mehr lesen
14.12.2017 - Aktuell

15 Jahre Siebenkampf-Leidenschaft

In der Serie „Mein Moment“ schildern Mitarbeiter des Online-Portals leichtathletik.de, welche Szenen ihnen in den vergangenen Monaten ganz besonders im Gedächtnis geblieben sind. Martin Neumann hat das Ende der ebenso langen wie erfolgreichen Siebenkampf-Karriere von TSV-Ausnahmeerscheinung Jennifer Oeser in den Fokus gerückt.

Mehr lesen
Alle Neuigkeiten lesen