Datum: 09.08.2017 - Aktuell

Trauer um Hans Fahsl

Hans Fahsl, Anfang der 1960er Jahre dreifacher Deutscher Meister im Hammerwurf, ist im Alter von 75 Jahren gestorben. 1961 stellte der gebürtige Duisburger mit 63,94 Metern einen deutschen Rekord auf.

Später verbesserte er sich auf 70,79 Meter. 1964 wechselte der zweifache EM-Neunte von seinem Heimatverein SW Westende Hamborn zum SV Bayer 04 Leverkusen. Bei den Olympischen Spielen 1964 in Tokio schied Hans Fahsl in der Qualifikation aus. 1968 in Mexiko erreichte er Platz elf. 

Von: Harald Koken

Relevante Athleten

Relevante Artikel

18.10.2017 - Aktuell

Matthias Rau nun Diplomtrainer

Mit Matthias Rau verfügt der TSV Bayer 04 Leverkusen seit Dienstag (17. Oktober) über einen weiteren Diplomtrainer. Nach dreijähriger Ausbildung konnte der 42-Jährige das begehrte Zertifikat in Empfang nehmen.

Mehr lesen
11.10.2017 - Aktuell

Sporthilfe ehrt Jennifer Montag

TSV-Sprinterin Jennifer Montag gehört zur U20-Nationalstaffel, die am Samstag in Köln von der Stiftung Deutsche Sporthilfe als „Juniorsportler des Jahres“ geehrt wird. Dabei handelt es sich um die höchste Auszeichnung im deutschen Nachwuchssport.

Mehr lesen
Alle Neuigkeiten lesen