Datum: 09.08.2017 - Aktuell

Trauer um Hans Fahsl

Hans Fahsl, Anfang der 1960er Jahre dreifacher Deutscher Meister im Hammerwurf, ist im Alter von 75 Jahren gestorben. 1961 stellte der gebürtige Duisburger mit 63,94 Metern einen deutschen Rekord auf.

Später verbesserte er sich auf 70,79 Meter. 1964 wechselte der zweifache EM-Neunte von seinem Heimatverein SW Westende Hamborn zum SV Bayer 04 Leverkusen. Bei den Olympischen Spielen 1964 in Tokio schied Hans Fahsl in der Qualifikation aus. 1968 in Mexiko erreichte er Platz elf. 

Von: Harald Koken

Relevante Artikel

15.12.2017 - Aktuell

Gina Lückenkemper NRW-Sportlerin des Jahres

Die schnellste Frau Deutschlands hat am Freitagabend bei der nordrhein-westfälischen Sportlerwahl in Düsseldorf einen überzeugenden Sieg gefeiert: TSV-Neuzugang Gina Lückenkemper sprintete als „Sportlerin des Jahres“ ihren Mitbewerberinnen einmal mehr davon. Pamela Dutkiewicz belegte Platz zwei. Ihr Coach Slawomir Filipowski wurde als Trainer, Falk Wendrich als Newcomer des Jahres ausgezeichnet.

Mehr lesen
15.12.2017 - Aktuell

Ehrungen zum Jahresabschluss

Gut gefüllt präsentierte sich das Foyer der Fritz-Jacobi-Halle bei der Jahresabschlussfeier der Jugend-Leichtathleten des TSV Bayer 04 Leverkusen. Der Traditionsverein hatte seine Nachwuchs-Akteure zu diesem weihnachtlichen Beisammensein eingeladen. Auch Ehrungen standen auf dem Programm.

Mehr lesen
Alle Neuigkeiten lesen